Weißweine

Die weißen Traubensorten gedeihen in schweren Ton-, Löß- und Lehmböden aber auch, je nach Sortenart, in den leichten Muschelkalkböden. Von Anfang an erfahren die Moste modernste Kellerwirtschaft, sodass sich die späteren Weine fruchtig frisch, mit filigransten Sortenaromen, im Glase präsentieren. Trockene und halbtrockene Weißweine überzeugen durch ihr Zusammenspiel von Traubenaroma, belebender Säure und abgerundetem Alkoholspiel. Zu Tisch sind sie absolut König, weil sie Speise und Wein hervorragend in Einklang zu bringen wissen. Liebliche Weißweine schätzt man zur Unterhaltung, zum Gespräch und zur Erholung. Ihr Reiz liegt in der bemerkenswerten Harmonie zwischen Süße und Säure.

T06 2009 RS - Rheinhessen Silvaner, trocken
fruchtig, idealer Begleiter der leichten Küche
RS = 6,0 / S = 5,8 / A = 13,40

T09 2009 Bouquet blanc, Scheurebe Spätlese, trocken
Ockenheimer St. Jakobsberg, Cassis, Grapefruit
RS = 7,4 / S = 6,5 / A = 14,59

T13 2009 Chardonnay (Premiumwein) trocken
Ockenheimer St. Jakobsberg, leichte Vanille, Banane
RS = 7,1 / S = 6,4 / A = 13,73

H24 2009 Weißer Burgunder halbtrocken
Ockenheimer St. Jakobsberg, fruchtig, grüner Apfel
RS = 15,0 / S = 5,5 / A = 12,88

L41 2009 Müller-Thurgau Kabinett, lieblich / edelsüß
Binger St. Rochuskapelle, fruchtig, angenehme Süße
RS = 38,2 / S = 4,7 / A = 10,23

Eine Vielzahl anderer Weine finden sie auf der Homepage
des Weinguts Bungert-Mauer.